„Wohnen mit Service“


30 Prozent der Meerbuscher Bevölkerung ist über 60 Jahre alt.
Viele von ihnen brauchen Unterstützung um ihren Lebensabend in ihrer eigenen Wohnung / Haus verbringen zu können. Hier soll Hilfe gegeben werden, sie es beim Einkauf, beim reinigen der Wohnung, beim Arztbesuch, oder oder oder.Deshalb fordert die Meerbuscher SPD Ratsfraktion die Errichtung eines Wohnprojektes „Wohnen mit Service“.
Hier der Antrag
Für die Errichtung eines Wohnprojektes „Wohnen mit Service“ wird die Verwaltung beauftragt, ein geeignetes städtisches Grundstück festzulegen oder ggf. ein neues Grundstück für diese Maßnahme zu erwerben.
Wohnen mit Service bietet viele Vorteile, um ein Leben in Sicherheit und Selbstbestimmung zu genießen. Die meisten Menschen möchten auch im Alter ihre Selbständigkeit erhalten – gleichzeitig soll jedoch auch ihre Sicherheit gewährleistet sein. Der Grundgedanke ist, dass jeder in seinen „eigenen vier Wänden“ lebt und den Alltag mehr oder weniger alleine bzw. im Haus- oder Nachbarschaftsverbund organisiert.
Mit dem jeweiligen Vertragspartner gelingt es, Seniorenhaushalten einen attraktiven Grundservice anzubieten, der sich durch Wahlkomponenten individuell erweitern lässt.