Brückenteilzeit - Arbeit die zum Leben passt


"Der Deutsche Bundestag hat am 13. Juni 2018 das Gesetz zur „Brücketeilzeit“ beschlossen. Das ist eine sehr gute Nachricht für die  Beschäftigten in unserem Land. Insbesondere viele Frauen, die Beruf und Famjlie miteinander vereinbaren, hängen in der Teilzeitfalle. 
Unser Ziel ist Arbeit, die zum Leben passt. Dazu brauchen wir in einer modernen Arbeitswelt die notwendige Flexibilität, um auf unterschiedliche Lebenssituationen reagieren zu können. Mit Elternzeit, Pflegezeit und Familienpflegezeit haben Beschäftigte bereits für bestimmte Situationen das Recht, vorübergehend die Arbeitszeit zu reduzieren. Wir wissen, dass 1,8 Mio Menschen aus der Teilzeit wieder in Vollzeit arbeiten wollen, für diese Menschen bietet das Gesetz nun die entsprechenden Möglichkeiten“ freut sich die SPD Fraktionsvorsitzende Nicole Niederdellmann-Siemes
Hier die  Voraussetzungen für die neue Brückenteilzeit:

  • Der Zeitraum für die Brückenteilzeit beträgt zwischen einem und fünf Jahren
  • Der Arbeitgeber hat in der Regel mehr als 45 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

  • Das Arbeitsverhältnis besteht länger als sechs Monate.

  • Es müssen keine bestimmten Gründe (z. B. Kindererziehung, Pflege) vorliegen.

  • Der Antrag wird mindestens drei Monate vor Beginn schriftlich gestellt.

  • Es stehen keine betrieblichen Gründe entgegen.

  • Zumutbarkeitsregelung: Arbeitgeber mit 46 bis 200 Beschäftigten können die zeitlich

    begrenzte Verringerung der Arbeitszeit ablehnen, wenn pro angefangene 15 Beschäf- tigte bereits mindestens eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer in Brückenteilzeit arbeitet.