Gedenken an den 9. November

Die Stadt Meerbusch erinnerte heute in einer Gedenkstunde an die Reichsprogromnacht und den Beginn der Verfolgung, Diskriminierung, Misshandlung und Ermordung der Juden im Dritten Reich. Am Mahnmal in Lank-Latum versammelten sich Meerbuscherinnen und Meerbuscher, um die Erinnerung wachzuhalten damit es nie wieder zu einem menschenverachtenden Regime kommt.
Die Genossinnen und Genossen der SPD Meerbusch nahmen zahlreich teil und zeigten damit, dass es heute genauso wichtig ist, wie damals sich für die Demokratie, die Freiheit und die Menschenwürde einzusetzen.

Meldungen

Haushaltsberatungen

Derzeit beraten die Fraktionen in den Fachausschüssen den Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2022. Die SPD Fraktion bringt eine Reihe von Änderungsanträgen ein. Dabei handelt es sich unter anderem um weitere Mittel für die Schaffung einer sicheren Fahrradstrecke zwischen Osterath und…