Sommerempfang der SPD Meerbusch

  • Drucken


Die Jubilare Thomas Wolfgramm, Dorothee Bloschak, Winfried Schumacher, Marta Spitzner und  Georg Neuhausen umrahmt vom Vorstand der Meerbuscher SPD
Auf Wiedersehen.....
so begrüßte die Vorsitzende Heidemarie Niegeloh die Gäste des Sommerempfangs. Wie man sich als Gast zum Ende solch einer Veranstaltung fühlt, ob man das Glas mit dem seines Nachbarn verwechselt hat oder warum immer rote Nelken auf dem Tisch stehen, das erheiterte die Gäste. Herzlichen Empfang fanden alle. Der erste Beigeordnete der Stadt Meerbusch, Frank Maatz, die VertreterInnen von Rat und Verwaltung, die VertreterInnen der Vereine und Verbände, besonders jedoch die Jubilare und nicht zuletzt die Genossinnen und Genossen. Geehrt für ihre Treue und langjährige Zugehörigkeit wurden: Winfried Schumacher, 10 Jahre, Dorothee Bloschak, Georg Neuhausen und Thomas Wolfgramm, 25 Jahre und Marta Spitzner, 50 Jahre. Als politisches Statement sprach Heidemarie Niegeloh über die Notwendigkeit für die Menschen Zustände zu schaffen, die sie brauchen; ihnen etwas zu geben und nicht immer von Mangel und sparen zu sprechen. Schnell fühle man sich dann benachteiligt.
Wir dürfen keine Gelegenheit entstehen lassen, dass sich  Menschen, die sich benachteiligt fühlen mit den menschenverachtenden Gruppierungen am rechten Rand zusammentun, um ihrem Anliegen Gehör zu verschaffen.Es ist unsere Aufgabe sie zu hören, ernst zu nehmen und etwas für diese Menschen zu tun. Das erhöht die Akzeptanz für das zur Zeit NOT-wendige“. In der Würdigung für die Jubilare ging die Vorsitzende auf das Engagement und die politischen Aktivitäten der Geehrten ein. Sie gestalten die Gesellschaft und sorgen für ein besseres Miteinander und gute Politik. Mit Nadel,  Urkunde und einem Blumenstrauß wurden die Jubilare bedacht. Alle gratulierten herzlich. Der Landratskandidat der HC Markert nahm die Gelegenheit wahr, die Gäste zu begrüßen, obwohl viele Termine im Rheinkreis Neuss für ihn anstanden. Der Sommerempfang war so, wie er sein sollte: heller Sonnenschein, viele gute Gespräche, gutgelaunte Gäste und schöne Gitarrenmusik von Werner Kiefaber