Erfolgreicher Abschluss der Handwerks-Enquete des Nordrhein-Westfälischen Landtags€œ

Die Enquetekommission zur Zukunft von Handwerk und Mittelstand in NRW stellte im heutigen Pressegespräch ihren Abschlussbericht mit zahlreichen Handlungsempfehlungen vor. Mit der Vorstellung dieser Ergebnisse morgen im Plenum des Landtages endet dann die Arbeit der Enquetekommission.


Unsere Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit unserer Landtagskandidatin Nicole Niederdellmann-Siemes und dem Sprecher SPD-Fraktion in der Handwerks-Enquetekommission Rainer Thiel MdL.

Handwerk und Mittelstand in NRW stehen vor großen Herausforderungen. Trotz sehr guter Lage und anhaltendem Optimismus im Handwerk in NRW ist klar, der demografische Wandel und die Digitalisierung erfordern gerade für kleinere und mittlere Betriebe neue Antworten. Viele Betriebe sind darauf noch nicht eingestellt. Es geht uns insbesondere um die Fachkräfte von morgen: Die Attraktivität der beruflichen Bildung, Vermeidung von Altersarmut, faire Arbeitsbedingungen und Tariflöhne, Konkurrenz durch Internetplattformen, Anschluss an Innovationen und Forschung und Entwicklung, sowie Kompetenz-Transfer beim Thema Digitalisierung, sind Schlüsselthemen für die Zukunftsfähigkeit im Handwerk, erklärt die Landtagskandidatin Nicole Niederdellmann-Siemes.
" Ganz konkret will die Landesregierung ein Azubi-Ticket als Pendant zum Semesterticket einführen. Zudem wollen wir, dass zukünftig die Meisterprüfungsgebühren übernommen werden. Während sich die Arbeitsbedingungen gerade für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mithilfe digital gestützter Arbeitsabläufe erleichtern lassen, gibt es noch große Spielräume bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Handwerk. Hier haben wir einige konkrete, praxisnahe Vorschläge erarbeitet, die wir in der nächsten Legislaturperiode umsetzen wollen. Es ist gut, dass alle Fraktionen zusammengefunden haben und einen einheitlichen Bericht vorlegen. So kann Politik an wirksamsten für Handwerk und Mittelstand Beiträge leisten. Wir freuen uns auf die Präsentation der konkreten Ergebnisse im Plenum. Danach beginnt die eigentliche Arbeit, die gemeinsame Umsetzung mit dem Handwerk und Mittelstand in NRW“, so Rainer Thiel, Sprecher der SPD-Fraktion in der Handwerks-Enquetekommission.