Verabschiedung des Landesentwicklungsplans in Nordrhein-Westfalen

  • Drucken

       

M.d.L. Rainer Thiel                    M.d.L. Frank Sundermann

Zur heutigen Verabschiedung des Landesentwicklungsplans in Nordrhein-Westfalen erklären Frank Sundermann, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW, und Rainer Thiel, Experte der Fraktion für Landesplanung:
Rainer Thiel: „Die SPD-Fraktion ermöglicht mit dem heute verabschiedeten Landesentwicklungsplan die ökonomische, ökologische und sozial nachhaltige Entwicklung in Nordrhein-Westfalen vor dem Hintergrund der großen Themen unserer Zeit. Bei der Ausgestaltung des neuen Plans haben wir die Globalisierung, den demographischen Wandel und den Klimaschutz einfließen lassen. Mit dem neuen Landesentwicklungsplan betonen wir die Bedeutung der Wirtschaft und der Industrie in unserem Land. So schützen wir zum Beispiel unsere Häfen, berücksichtigen dabei aber ebenso den Raum für die Natur. Der Landesentwicklungsplan ist dabei ein Ermöglichungsplan für konkrete Planungen vor Ort.“
Frank Sunderland:"Wir haben mit dem heutigen Tag gezeigt, dass wir Ausdauer und Ehrgeiz besitzen, Lösungen für die Wirtschaft in NRW zu erarbeiten – anders als die CDU und FDP. Sie haben zu ihrer Regierungszeit den LEP nicht verabschiedet bekommen und damit keine Planungssicherheit für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum in diesem Land geschaffen.“
Für mich steht fest: Mit dem LEP werden wichtige Ziele für die Raumordnung in Nordrhein-Westfalen benannt, zum Beispiel für Wohn- und Gewerbebereiche, Entwicklung von Kulturlandschaften, Verkehr und Infrastruktur, der Raum für Erneuerbare Energien oder den Hochwasserschutz. Da werden wir in den Städten und Gemeinden noch vieles zu beraten haben, um alle Interessen abzuwägen.