SPD Fraktion stellte die Ergebnisse der Haushaltsberatungen 2016 vor

Am vergangenen Wochenende tagte die SPD Fraktion, um den Haushalt 2016 zu beraten.
„Uns ist es wichtig, dass wir die Herausforderungen der Flüchtlingssituation ebenso berücksichtigen, wie die berechtigten Interessen der Meerbuscher. Unser innerer Kompass hierbei ist immer die Frage der sozialen Gerechtigkeit“, so die SPD Fraktionsvorsitzende Nicole Niederdellmannn-Siemes.
Für die Umsetzung von Gestaltungsideen bedarf es entsprechende Mittel im Haushalt, daher befasste sich die SPD Fraktion mit allen Bereichen der Stadt. In den nächsten Tagen wollen wir unsere Ergebnisse entsprechend der Fachbereiche der Stadt vorstellen.
Im Bereich der Stadtplanung möchte die SPD Fraktion stärker Grundstücke kaufen. „Nur wenn wir als Stadt über eigene Flächen verfügen, können wir auch die Bedarfe unserer Bürgerinnen und Bürger in allen Bereichen des Wohnungsmarktes abdecken. Wir brauchen dringend bezahlbaren Wohnraum für junge Familien und Menschen mit geringem oder mittlerem Einkommen. Deshalb wollen wir verstärkt Grundstücke ankaufen und diese als Stadt entwickeln“, erläutert Nicole Niederdellmann-Siemes.
Für das Gelände des ehemaligen Bauhofes hat bei der Ausschreibung kein Investor ein passendes Angebot abgeben. „Nun müssen die Weichen neu gestellt werden. Wir wollen, dass dem Gelände die städtebauliche Bedeutung zukommt, die es verdient und setzen daher auf einen Investorenwettbewerb. Die erforderlichen Bewertungskriterien müssen im Planungsausschuss beschlossen werden, das Thema sozialer Wohnungsbau wird hier natürlich weiterhin eine wichtige Rolle spielen“, erklärt die Fraktionsvorsitzende. In einer Situation, in der die Stadt schnell Flüchtlinge unterbringen muss, gilt es alle Möglichkeiten der Unterbringung zu prüfen. „Wir können uns daher vorstellen, dass für eine Übergangszeit, bis die Bauarbeiten am alten Bauhof starten, Flüchtlinge in mobilen Unterkünften auf diesem Gelände untergebracht werden können.
Wir setzen auf die große Hilfsbereitschaft der Meerbuscher und denken, dass dieser Vorschlag umsetzbar ist“,
so Nicole Niederdellmann-Siemes.

Die RP Lokal Meerbusch schreibt hierzu, lesen weiter unter folgenden Link

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/meerbusch/spd-will-fluechtlingsunterkuenfte-auf-altem-bauhof-errichten-aid-1.5565562