Nicole Specker informiert: Argumente Steuern und Abgaben

Gerechte Steuern und Abgaben. Menschen mit geringen und mittleren Einkommen werden gezielt entlastet. Spitzenverdiener werden stärker zur Finanzierung von öffentlichen Aufgaben herangezogen. Mit uns Gerechtigkeit ausbauen – und nicht abbauen!

Unsere Politik
  Weniger Steuern auf kleine und mittlere Einkommen.
42 % Steuersatz erst ab 60.000 € im Jahr (Ledige). Ab 2020 entfällt der Solidaritätszuschlag für Einkommen bis 52.000 € (Ledige).
  Starke Schultern tragen mehr.3 Prozentpunkte Reichensteuer ab 250.000 € (Ledige).
-   Geringere Abgaben.
Weniger Sozialabgaben für Einkommen zwischen mtl. 451 € und 1.300 €. Beschäftigte und Unternehmen zahlen wieder zu gleichen Teilen den Beitrag zur Krankenversicherung.
-   Familien gezielt entlasten.
Mit dem Kinderbonus (150 € pro Kind und Elternteil als Abzug von der Steuerschuld) und kostenfreier Kita.
Fakten
  80% aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit kleinen oder mittleren Einkommen profitieren vom SPD-Steuerkonzept.
-   In Deutschland werden pro Jahr rund 200 bis 300 Milliarden Euro vererbt oder verschenkt. Die Erbschaftsteuer bringt gerade mal 2% der vererbten Milliarden.1
1,5% aller Erben und Beschenkten erhalten mehr als 500.000 € – damit ein Drittel des gesamten übertragenen Vermögens.1 Quellen: 1 DIW-Wochenbericht 3/2016
Das will die SPD 
-   Gerechte Einkommensteuern – Entlastung für kleine und mittlere Einkommen. 
-   Höhere Erbschaftsteuer für sehr reiche Erben.
-    Alleinerziehende profitieren von Kinderbonus und erweitertem Kindergeld.
Das will die CDU
-    Steuersenkungen, von denen nur Reiche und Gutverdiener profitieren.
-    Reiche Erben werden verschont.
-   Alleinerziehende gehen leer aus.


Mehr  von unserer Bundestagskandidatin Nicole Specker könnt ihr auf ihrer Internet Seite lesen. Hier der Link:
https://nicole-specker.spd.de/