Pflege ist keine Privatsache

  • Drucken

Unsere Kandidatin für den Bundestag Nicole Specker informiert: 

Argumente Pflege
Mit uns Gerechtigkeit ausbauen – und nicht abbauen!

Pflege ist keine Privatsache. Wer pflegt, darf nicht allein gelassen werden, sondern verdient unseren Respekt und unsere Unterstützung.
Unsere Politik
  Pflegenden helfen.
Wer Angehörige pflegt, braucht mehr Zeit und oft auch finanzielle Unterstützung. Wir führen die Familien arbeitszeit für Pflegende (reduzierte Arbeitszeit) und das Familienpflegegeld (bis zu zwei Jahre und 150 Euro pro Person) ein.
  Mehr Pflegepersonal.
Eine gute und sichere Versorgung für Patientinnen und Patienten gibt es nur mit ausreichend Personal. Dafür werden wir ein Sofortprogramm auflegen.
  Pflegeberuf attraktiver machen.
Pflegeberufe brauchen bessere Arbeitsbedingungen, bessere Einkommen und eine bessere Ausbildung.

Fakten
  2015 gab es 2,8 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland. 2045 werden es schätzungsweise 4,5 Millionen sein. Sie alle brauchen eine gute Versorgung.1
  Über 80% der Beschäfigten in Gesundheitsberufen sind Frauen.2
Quellen: 1 SPD-Bundestagfraktion    2 Statistisches Bundesamt  Politik

71% der Pflegebedürftigen werden zu Hause versorgt –  wir wollen dies auch

Das wollen wir

-   Mehr Zeit für Zuwendung: Familienpflegezeit.
-   Mehr Pflegepersonal – bessere Bedingungen.

Das will die CDU

-  Keine Verbesserung für Familien.
-  Keine Verbesserung für Beschäftigte1%