29. Boule Turnier der SPD Meerbusch

  • Drucken

Das Team Heiner Bauhof und Klaus Jacobs waren die Gewinner. Hans-Christian Markert und Nicole Niederdellmann-Siemes gratulierten.

Am vergangenen Samstag organisierte die SPD Meerbusch bereits zum 29. Mal ihr traditionelles Bouleturnier. „Wir freuen uns, dass es auch in diesem Jahr gelungen ist professionelle Spieler und Freizeitspieler für diesen Spiel zu begeistern“ erklärte die SPD Vorsitzende Heidemarie Niegeloh. Insgesamt sieben Teams spielten gegeneinander. Bei schönem Wetter und gekühlten Getränken konnten die Mannschaften ihr Können unter Beweis stellen.
Auch dieses Jahr gewann das Team Heiner Bauhof und Klaus Jacobs. Die Zweitplazierten Fred Hepken und Dirk Flux waren ebenfalls ein starkes Team, sie verloren lediglich knapp gegen die Erstplazierten mit 12:13. Rochus Clotten und Heinz Schneider spielten das erste Mal gemeinsam und harmonierten so gut, dass sie den dritten Platz erringen konnten. Mit Holger Losse und Felix Olbertz lag das SPD Team auf dem vierten Platz. Die 13-jährigen Noah Siemes und Finn Pohlschmidt wurden fünfter. Der „Arsch mit Ohren“,  der Wanderpokal des Letzen, ging in diesem Jahr an Reinhard Speck und seinen Sohn Jakob Speck. Ein Team spielte nicht das gesamte Turnier und wurde daher aus der Wertung gestrichen.
Die SPD Fraktionsvorsitzende Nicole Niederdellmann-Siemes übergab die Preise an die  Spieler und freute sich über deren Teilnahme.  „Boule ist ein sehr kommunikatives Spiel,  wir freuen uns jedes Jahr erneut auf dieses Turnier.“  Als Gast kam auch der Bürger-Landtratskandidat Hans-Christian Markert vorbei. Er versuchte sich im Spiel mit den Erstplazierten und nutze die Gelegenheit sich über die Wünsche der Freizeitsportler zu informieren. „Das Sportangebot im Rhein-Kreis Neuss ist riesig. Das Boulespiel ist ein tolles Angebot für alle Altersgruppen. Ich werde als Landrat darauf achten, dass auch kleinere Sportvereine ausreichend Platz für ihr Sportangebot erhalten.“