Die SPD Meerbusch trauert um Jürgen Bergert

*24.01.1944     +19.04.2015                                                                                  
Träger des Verdienstkreuzes am Bande der Bundesrepublik Deutschland

Mit ihm verliert die SPD einen Menschen, der ganz selbstverständlich sozialdemokratische Überzeugung gelebt hat.
In seiner 55 -jährigen Zugehörigkeit gründete er die Jusos in Osterath und war Vorsitzender des Ortsvereins. Die Entwicklung der SPD  in der Stadt verfolgte er mit der ihm eigenen Art. Ein Genosse wie er, der die Dinge nicht nur von außen betrachtete, war natürlich als sachkundiger Bürger, als Ratsherr der Stadt Meerbusch, als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses, als Vorsitzender des Sozialausschusses, als stellvertretender Seniorenbeauftragter und immer wieder als Wahlkreiskandidat bereit, öffentliche Mandate wahrzunehmen und sich mit seinen ganzen Größe und Stimme einzubringen.
Aber auch andere Möglichkeiten des Engagements nutzte er um ein Motor für sein Osterath zu sein. AWO, Pro Osterath, Meerbuscher Kulturkreis hat er mit gegründet und Gesicht und Stimme und Unterstützung gegeben, auch oft als Vorsitzender. Schützenverein und Parkfest am 1. Mai ohne Jürgen Bergert fast nicht denkbar. Er hat ganz unaufgeregt für ein lebenswertes Umfeld gesorgt..  Aber nicht nur die Gestaltung der Zukunft lag ihm am Herzen. Auch den Blick in die Vergangenheit hat er nicht gescheut. Die Verlegung der Stolpersteine in Osterath geht auf seinen Einsatz zurück und er hat die Auseinandersetzung darum auf sich genommen. Das nennen wir aufrecht. Wir sind ihm sehr dankbar für das, was er ihm Namen der Sozialdemokraten getan hat und was ihm ein Herzensanliegen war. Die ihm verliehenen Auszeichnungen waren zu Recht erfolgt.
Ein froher Mensch, der mit Verstand und Verständnis gelebt hat, ist nach schwerer Krankheit gegangen. Wir werden ihn nicht vergessen.
Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie